Mitgliederversammlung, Bericht & Wahlergebnisse

Nach einer kurzen Zusammenfassung der Ideen und Ziele des Vereins ging der Vorsitzende Reinhard Pfeiffer auf deren momentane Verwirklichung ein:

  • das häusliche Betreuungskonzept "Zu Gast wie Daheim" hat die Testphase erfolgreich beendet
  • der erste Qualifizierungskurs "Basiskurs Betreuung" wird in eigener Trägerschaft durchgeführt
  • die geplante Wohngruppe im Wohnquartier St. Nikolaus nimmt konkrete Formen an

Eingeladen wurden alle Menschen in Opfinger und Tuniberggemeinden zur aktiven Mitarbeit einer selbst gestalteten Zukunft am Tuniberg.
Herr Kiechle, Bürgermeister a.D. Eichstetten, stellte im Namen des Bauvereins die ambitionierten Pläne zur Baustudie St. Nikolaus vor. Danach berichteten Frau Höpf und Frau Bunk von den ersten Erfolgen aus der Testphase von „Zu Gast wie Daheim“ und dem fast abgeschlossenen Qualifikationskurs.
Anita Schreck gab einige Zahlen zum Verein bekannt: Das BürgerNetzwerk besteht aktuell aus 71 Mitgliedern, es wurden 12 Veranstaltungen angeboten und 252 Gäste durften im Plaudertreff begrüßt werden.

OV Silvia Schumacher mit dem neugewählten Vorstand
Die Eckpunkte zu gerade in Arbeit befindlichen Förderanträgen erläuterte der stellvertretende Vorsitzende Dieter Ebernau. Den aktuellen, positiven Stand der Vereinskasse legte die Kassiererin Herta König dar und nach dem Bericht der Kassenprüfer Siegfried Schloz und Maximilian Schreck erfolgte einstimmig die Entlastung des Vorstandes.
Bei den nun folgenden Neuwahlen des Vorstandes traten Dieter Ebernau und Herta König nicht mehr zur Wahl an und wurden mit herzlichem Dankeschön aus ihrem Amt verabschiedet.
Die Ergebnisse der Neuwahl des Vorstandes:

  • 1.Vorsitzender: Reinhard Pfeiffer
  • Stellvertretender Vorsitzender: Hans Sum
  • Schriftführerin: Anita Schreck
  • Kassierer: Maximilian Schreck
  • Kassenprüfer: Siegfried Schloz und Günter Schmutz

 

 

Bild: Eckhard Schöneck/ Reblandkurier